Glasfasernetze sind bunt!

21. Oktober 2017 um 22:44

Zugegebenermaßen sieht man das unseren Netzen normalerweise nicht an. Lediglich in der Bauphase läßt sich erahnen, wieviel Farbe in der Welt der Mikrorohre und Fasern im Spiel ist. Denn die bunten Plastikrohre und die farbigen Ummantelungen der Fasern sind extrem wichtig, um die Rohre und Fasern auseinanderhalten zu können. Unsere Monteure sitzen dann am Verteilerkasten und wissen, dass das rote Rohr zu Hausnummer 1, das grüne zu Hausnummer 3 etc. führt. So können wir jeden Anschluß zuverlässig identifizieren.

Aber ist das Netz erst einmal gebaut und der Kabelgraben zugeschüttet, bleiben nur die tristen grauen Verteilerkästen, die hin und wieder über der Erde zu finden sind.

Die Idee zu einer Umgestaltung unserer Verteilerkästen wurde schon vor längerer Zeit geboren und spukte seither durch unsere Köpfe. Nachdem wir aber den Graffiti-Künstler Lazy65 (Matthes Straetmans) für die Idee gewinnen konnten und wir seinen Entwurf für unseren Verteilerkasten in Alsdorf-Hoengen gesehen haben, waren wir Feuer und Flamme. Das Motiv gefällt uns unglaublich gut – es kombiniert die bunte Farbenvielfalt unserer Mikrorohre mit einer Skyline aus Alsdorfer Wahrzeichen.

Gestern war es dann soweit. Immer mit einem bangen Auge zum Himmel wurde das Werk umgesetzt – hin und wieder neugierig bestaunt von Anwohnern und Spaziergängern. Die folgenden Bilder vermitteln Euch ein paar Impressionen vom Werdegang des Werks und seinem Erschaffer.

Wir danken Matthes Straetmans für die tolle Aktion – wir haben auf jeden Fall Lust auf Mehr bekommen.